Kategorie: Kerngedanken

  • Wunder 4.0

    Wunder 4.0

    Wenn ich still bin, öffne ich einen Raum in mir. Ich werde zu einem Begegnungszentrum. Ich öffne still meinen Saal. An der Tür steckt ein Schild „Reserviert für Christus“. Ich bin da und schaue, suche ein wenig, wo er wohl sei. Verstecken kann er sich nicht, der Raum ist leer. Wie sieht er aus? Erkenne…

  • Wunder 3.0

    Wunder 3.0

    Wie in die Tiefsee will ich tauchen. Will mich verirren in mir. Will mich verirren, meine Schatten durchschwimmen, will Berge erklimmen und mich sonnen im inneren Schein. Will mich verirren im Vertrauen, anzukommen. Will mich verirren im Vertrauen. Im Vertrauen, auf meinen Grund zu stoßen. Im Vertrauen, aufzutauchen, mit neuem Blick.

  • Wunder 2.0

    Wunder 2.0

    Auf der Suche nach dem Glück bin ich gestolpert über den Wunsch, es möge ein Wunder geschehen. Es möge ein Wunder geschehen, das mir wie ein Silbertablett mein Glück serviert. Das würde glitzern und glänzen, fein poliert käme es daher. Es käme und ich nähme es und ich könnte es nicht halten. Viel zu schwer.…

  • Wunder 1.0

    Wunder 1.0

    Ostern, Frühling, Sterben, Auferstehen, Loslassen, Empfangen, Dunkel, Licht, Trauer, Freude, Ende Anfang, Nacht, Tag, Ausatmen, Einatmen, Innen, Außen, GANZ! Was ist das Wunder des Frühlings? Was ist das Wunder der Auferstehung? Was ist das Wunder in mir? Es liegt da mit einer so großen Selbstverständlichkeit. So selbstverständlich ist es da, dass es fast verschwindet, ich…

  • Was will ich denn?

    Was will ich denn?

    Um herauszubekommen, um was es in diesem Blog eigentlich genau gehen soll, habe ich mich auf einen Spaziergang begeben. Kennst du Schwellengänge? Da gehst du in die Natur, beginnst und beendest deinen Weg ganz bewusst und bist in dieser Zeit achtsam für das, was dir die Natur in diesem Moment sagen will. Wenn du willst,…